Das Buch oder ...."Der Wille ist da, nun bereiten wir den Weg.

  

Nachdem ich wieder und wieder darauf angesprochen wurde die Erlebnisse, die mir mit Hunden und deren Umfeld vergönnt waren zu erleben, doch in einem Buch zu veröffentlichen, habe ich mich vor einigen Tagen hingesetzt und damit begonnen aufzuschreiben, was ich bis heute alles mit Hunden, deren Menschen, oder denen die sich dafür hielten, erlebt habe. Viele lustige, schaurige aber auch herzerwärmende sowie beeindruckende Erlrebnisse werde ich versuchen zu Papier zu bringen und verständlich darzustellen.

Ich hoffe dieses für mich große Abenteuer werde ich mit Erfolg abschließen können. Niemand weiß, auch ich nicht wieviel Zeit das in Anspruch nehmen wird aber ich freue mich darauf.

Ab und zu werde ich hier über den Fortschritt berichten und die ein oder andere Leseprobe einstellen. Also es lohnt sich dran zu bleiben. ;-)

Herzlichst

Axel Schön

Lange hat es gedauert, bis der Anfang des Buches gefunden war und damit das eigentliche Thema des Buches fest stand. Immer wieder war ich übermannt von den vielen bösen, mir und meinem Zuchtgedanken entgegen gebrachten Worten und Taten, von der Unfähigkeit effektiv und zielgerichtet zu kommunizieren, von den vielen hinterhältigen Handlungen und Unehrlichkeiten bestimmter Menschen.

Dann kam der Tag an dem ich erfuhr, dass ich nicht ganz gesund bin und ich beschloss einige Tage später keine Klagelieder mehr zu singen, sondern mein Leben mit positiven Dingen zu füllen und auch darüber zu berichten. Dennoch gab es und gibt es in meinem Leben Menschen, die alles dafür tun würden, mir und meinem Zuchtgedanken zu schaden, Menschen die Fehler nicht zugeben können und dadurch immer wieder neue Fehler machen. Jedoch hat sich auch dieses Blatt für mich, meine mittlerweile drei wunderbaren Rüden und das Zuchtprojekt erheblich gewendet.

Wir ziehen auch aus den Konfrontationen mit Anwälten und Richtern großen Nutzen und haben das große Glück auch aus den von Hass zerfressenen Motivationen dritter zu lernen und unsere Lebenserfahrungen positiv zu erweitern.

Es bedrückt uns und insbesondere mich, als der Jenige, der doch von Anfang an einfach nur eine gesunde, zum wohl des Tieres gestaltete Hundezucht erschaffen wollte, dass es Menschen gibt, die vor lauter Eigennutz auf Ebenen abdriften, die garnicht in unser Leben passen und auch in einer von Harmonie und Respekt geprägten Art der Tierzucht nichts verloren haben.

Soweit, so gut, nun bleibt uns nur noch zu hoffen, dass sich das Buch weiter genauso positiv entwickelt wie es gerade im Begriff ist es zu tun. ich bin jedenfalls bis hierher sehr happy bezüglich der Entwicklung.......